Grundstein für SFN gelegt

 

 

 

am 20.05. war ein weiterer historischer Tag für unsere Schule – und davon zeugte nicht nur die angereiste Prominenz.

(nach einigen Jahren der Diskussion und Planung) konnte der Grundstein gelegt werden für das „Schülerforschungszentrum Nordhessen der Universität Kassel an der Albert-Schweitzer-Schule“ – kurz: für das SFN.

Dass dies möglich geworden ist, ist politisch auf die Zusammenarbeit und Unterstützung der Ministerien Wissenschaft und Kultus (ganz besonders durch Frau Ministerin Kühne-Hörmann), der Universität Kassel und der Stadt und des Landkreises Kassel zurückführen.
Nicht vergessen werden sollen an dieser Stelle der ehemalige Schulleiter, Herr Schön, der ehemalige Leitende Schulamtsdirektor, Herr Rupprecht, sowie Frau Schmidt-Schalles, die sich mit ganzer Kraft und vielen Vorstößen und Initiativen für den Bau des Forschungszentrums eingesetzt haben.

Es ist aber vor allem ein Verdienst derer, die durch ihre unermüdlich Arbeit die Idee geboren und sie durch hervorragende Leistungen zum Leben erweckt und in ihrer Bedeutung weit über unsere Region hinaus bekannt gemacht haben.

Und das heißt in erster Linie, dass KP Haupt seinem Lebenstraum ein großes Stück näher gekommen ist. Mit ihm haben all jene Teamer die Idee getragen und realisiert, die Woche für Woche im PhysikClub Impulse gesetzt haben (und hier möchte ich stellvertretend Herrn Steiper danken). Schließlich aber sind die Schülerinnen und Schüler dafür verantwortlich, dass sich die Bewegung hin zum SFN hat realisieren lassen. Sie ließen sich begeistern, unterstützten mit ganzer Kraft und Leidenschaft und ebenso kreativen wie inhaltlich durchdrungenen Ideen ihre Mentoren und Förderer. Und sie haben sich bis weit in ihre Freizeit hinein für IHR Projekt und IHRE Forschung mit teils überwältigenden bundesweiten Erfolgen engagiert.
Das von uns allen so gewünschte selbstständige Lernen bekommt für die Naturwissenschaften ein eigenes Haus. Darüber freuen wir uns und nehmen den Impuls auf, den das für unsere gesamte Schule und für unser gemeinsames Lernen bedeutet.

Unsere Bild zeigt Herrn Haupt beim Einmauern der „Zeitkapsel“ (die u.a. von Laura und Daniel Heese gefüllt wurde) und eine Aktion mit bunten Seifenblasen, die zum Himmel steigen als Symbol für die Vielgestaltigkeit und Lebendigkeit, die wir uns im neuen Schülerforschungszentrum wünschen. 

 

Viele weitere Bilder und Informationen finden Sie an  dieser Stelle

Site durchsuchen