Schreibwettbewerb 2012

 

 

Ein erwartungsvolles Knistern und Flüstern war am vergangenen Freitag vor der Siegerehrung des Schreibwettbewerbs im großen Musikraum zu spüren. Alle Teilnehmer und die beiden Klassen der Schulsieger hatten sich versammelt, um an der Verleihung teilzunehmen.

Der Schreibwettbewerb wird jährlich von der SV initiiert und organisiert, diesmal fand er zum Thema „Nichts ist, wie es scheint“ statt.

 

Die Jury bestand in diesem Jahr aus den DeutschlehrerInnen Frau Schmidt, Herr Kaul und Herr Hagedorn sowie den Schülerinnen Isabella Jansen (E1), Ellen Jahr (9e) und Ines Ayeb (Q1). In einer lebhaften und kritischen Diskussion wählte die Jury aus 17 Einsendungen die besten Geschichten und Gedichte aus.

 

In der Gruppe der 5.-8. Klassen belegte Nora Ayeb (7d) den dritten Platz, Carla Müller (auch 7d) den zweiten, Felix Wetzig (6a) wurde Schulsieger mit seiner Geschichte „Es ist nichts so, wie es scheint“.

Bei den SchülerInnen der 9. Klassen bis Q3 wurde Stephanie Meyer (E1) mit dem dritten Platz und Britta Wiesner (Q3) mit dem zweiten Platz ausgezeichnet. Den ersten Platz teilten sich Veronika Radzikhovskaya (8a) mit ihrer Geschichte „Nichts ist, wie es scheint…“ und Pia Ellersiek (E1) mit ihrer Geschichte „Schein und Sein“.

 

Wir gratulieren allen Siegern ganz herzlich und danken allen Teilnehmern für ihre interessanten und spannenden Geschichten und Gedichte.

Alle Teilnehmer wurden für ihre Einsendungen mit einem Buch belohnt.

Die drei Erstplazierten erhielten einen Buchgutschein mit dem sie sich einen neuen Lesewunsch erfüllen können.

 

Wir freuen uns, wenn ihr im nächsten Jahr wieder so viele kreative Einfälle habt und tolle Geschichten schreibt!

 

Abschließend möchten wir uns bei Frau Schmidt, Herrn Hagedorn und Herrn Kaul für Ihr Engagement bedanken.

 

(Text: Ines Ayeb)

Site durchsuchen