Schülerkongress empfängt zur Eröffnung höchsten Besuch

 

 

Großer Bahnhof: Alle Mitglieder der Hessischen Landesregierung und alle Staatssekretär/innen sowie Vertreter der unterstützenden Unternehmen und Einrichtungen sowie der Partnerschule, der Präsident der Kasseler Universität, die Leiterin des Schulverwaltungsamtes und der Leiter des Studienseminars, viele Schüler und einige Eltern waren zum Auftakt des 4. Schülerkongresses unseres Forschungszentrum gekommen (das jetzt genau ein Jahr in Betrieb ist).
Auf der Dachterrasse hoben KP Haupt, Ministerpräsident, Minister Hahn und Ministerin Kühne-Hörmann sowie Uni-Präsident Postlep die besondere Bedeutung des „Schülerforschungszentrums Nordhessen der Universität Kassel an der Alber-Schweitzer-Schule“ hervor. Und das meint konkret: die Arbeit der fast 200 jungen Forscherinnen und Forscher. Stellvertretend für diese Forscherteams, die sich im SFN verteilt hatten und ihre Arbeit präsentierten, stellte sich das jüngst auf Bundesebene so erfolgreiche Team um Dario Fiege mit der Roboter-Hand vor und die Gäste wurden Zeugen einer Liveexperiments (das der Schulleiter angesichts seiner nur laienhaften Kenntnis hier nicht annähernd wissenschaftlich korrekt zu beschreiben vermag; besser schildern können das die Schüler/innen während der Kongress-Tage).

 

 

Anschließend wurden die Ehrengäste durch den Schülerkongress geleitet. Alle ließen sich begeistern und anstecken vom hohen Engagement des ganzen SFN-Teams. Gegen Ende des Vormittags trat das Hessische Kabinett zur Sitzung im SFN zusammen und beriet u.a. über Fragen der Förderung der
Wissenschaft in Hessen. Zu Gast war zu Beginn auch das Hessentagspaar. Es lobte noch einmal ebenso wie Ministerpräsident Bouffier die tolle Arbeit, die vor Ort zu sehen ist, und die ebenso ergebnisorientierte wie lockere Atmosphäre und gemeinsam versprach man wiederzukommen.

 

Einen ausführlichen Bericht mit vielen Bildern finden Sie auch auf den Seiten des SFN.

Site durchsuchen