Exkursion des Chemiekurses Ch26 zu WEGU

 

 

Am Donnerstag ging der Chemiekurs des ausscheidenden Jahrgangs und Leitung von Frau Ricci auf eine letzte gemeinsame Exkursion. Ziel waren die WEGU GmbH Leichtbausysteme in Kassel. Es war ein besonders schönes Ereignis, nach dem schriftlichen Abi und den letzten Halbjahresklausuren etwas „Luft“ zu haben und damit auch einmal einen außerschulischen Lernort wie diesen zu besuchen. Herr Kay Wybitul (Operative Leitung) hatte mit seinem Kollegen ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, das mit einer Einführung in das Firmenkonzept von WEGU eingeleitet wurde. Weiter ging es mit der Vorstellung der verschiedenen Herstellungsverfahren (Spritzguss- oder Sandwichverfahren). Besonders der Rundgang durch die Fertigung hat viele Schüler begeistert und einige hatten sich diesen praktischen Bereich auch anders vorgestellt. Dass ein Werkzeug für die Herstellung eines LKW-Kunststoffteils mehrere Tonnen wiegen kann und wie diese Maschinen arbeiten, hat die Abiturienten sichtlich fasziniert. Der Großteil der Produktion ist von Robotern gestützt, die von Facharbeitern bedient, programmiert und gewartet werden. Außerdem schauten die Schüler mit großem Respekt auf die Arbeit der Angestellten – denn zu deren Alltag gehört es, täglich eine relativ hohe Geräuschbelastung und die Gerüche des geschmolzenen Kunststoffs um sich zu haben, ebenso wie in drei Schichten zu arbeiten. So kam Hr. Wybitul leicht mit den Schülern ins Gespräch, welche Pläne Sie selbst nach dem Abitur haben, und konnte auch Ratschläge aus seinem eigenen Studium des Maschinenbaus geben. Auch wenn die Mehrheit der Schüler in ihrer beruflichen Zukunft weniger mit dem Fach Chemie in Berührung kommen werden, war die Exkursion ein gelungener Abschluss, denn gerade hierbei wurde eine schöne Verbindung von Chemie, Arbeitsleben und Alltag aufgezeigt.

(Text: Fr. Ricci)

Site durchsuchen