Gewinner im Känguru-Wettbewerb ausgezeichnet

 

Die Schülerbibliothek der Albert-Schweitzer-Schule platzte aus allen Nähten, als sich alle Preisträger des Känguru-Wettbewerbs versammelt hatten, um aus den Händen von Schulleiter Stefan Alsenz und Dr. Thomas Niedballa ihre Urkunden und Geschenke entgegenzunehmen. Selten hatte es in dem jährlich bundesweit und in vielen Staaten der Welt veranstalteten „Knobelwettbewerb“ so viele erste, zweite und dritte Preise in den Klassenstufen 5 bis 12 gegeben.

Erste Preise gewannen Ole Handschug (5a), Klemens Seifried (5a), Malte Gerlach (5b), Jonas Harz (5b), Finlay Fehlauer (5c), Lukas Harz (5c), Robin Weber (5d), Cedric Kögler (6a), Aaron Schlitt (6c), Daniel Schöneburg (6c), Jonas Nöchel (7b), David Klitzsch (7e), Noa Bergmann (8a), Jule Dahlhaus (8a), Vanessa Möller (8a), Jonas Dilchert (8e). Noa bekam zusätzlich einen Sonderpreis für den weitesten „Kängurusprung” (d.h. der größten Anzahl von aufeinanderfolgenden richtigen Antworten).
Herr Alsenz hob besonders die hervor, die bereits das zweite oder dritte Mal unter den Gewinnern waren. Obwohl schon einige ihre Bücher und Intelligenzspiele während der Verleihung ausgepackt hatten, versammelten sich dann alle noch einmal zu einem Gruppenfoto auf der Treppe im Pausenhof.

(Text: Hr. Dr. Niedballa)


Wir danken allen, die beim Känguru-Wettbewerb mitgemacht oder diesen unterstützt haben, und gratulieren allen erfolgreichen Schüler/innen und wünschen schon jetzt ganz viel Erfolg in der nächsten Runde.

 

Site durchsuchen