Schulentscheid im Vorlesewettbewerb Deutsch: Schulsiegerin 2015 ermittelt

 

Einmal jährlich zeigen Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen, was sie am Buch können. Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels sucht zurzeit bundesweit unter dem Motto „Buchartisten“ nach den besten Vorlesern.

Am Dienstag füllten etwa 180 Zuhörer der Klassen 5 die Stuhlreihen der Aula, um zu hören und zu sehen, wie die fünf Klassensieger eine Passage aus einem ihrer aktuellen Lieblingsbücher präsentieren würden. In den vergangenen Wochen waren Segen Tafere (6a), Merle Lange (6b), Noah Klug (6c), Djamila Gramentz (6d) und Maurice Horst (6e) im Deutschunterricht für den Schulentscheid bestimmt worden. Die fünf lasen souverän ihre gut vorbereiteten Wahltexte und erhielten den anerkennenden Applaus der zuhörenden Schüler und Lehrer. Im zweiten Lesedurchgang musste dann ein unbekannter Text vorgelesen werden. Verlangt waren kleine Passagen aus Andreas Steinhöfels Weihnachtserzählung „Es ist ein Elch entsprungen“.

Während die Juroren im Lehrerzimmer berieten, wessen Leistung denn nun besonders gewürdigt werden sollte, vermittelte Herr Ritter mit und ohne Flügel allen Anwesenden mehr Taktgefühl.

Durch Mittel aus der Elternspende machte es der Förderverein der ASS wieder möglich, dass alle Klassensieger zusätzlich zur Urkunde des Börsenvereins mit einem neuen Buch nach Hause gehen konnten. Ein besonders schönes Exemplar erhielt Djamila Gramentz (6d) – sie wurde von der Jury zur Schulsiegerin gewählt und vertritt unsere Schule nun im Regionalentscheid im kommenden Februar. Wir gratulieren ihr und wünschen für die nächste Leserunde viel Erfolg! 

(Text: Fr. Wunderlich)

 

 

Site durchsuchen