Vortrag des französischen Historikers Henri Ménudier

 

 

Eine erste Veranstaltung im Rahmen der Europawoche war der Vortrag des französischen Historikers und Politologen Professor Henri Ménudier (geb. 1940) von der Pariser Universität Sorbonne zu den deutsch-französischen Beziehungen und zu den Europawahlen, der sowohl in der Aula als auch im CDI stattfand. Die Schüler zeigten sich sehr interessiert und stellten Professor Ménudier Fragen auch zur innenpolitischen Lage in Frankreich und natürlich zur aktuellen Weltpolitik. Professor Ménudier zeigte nicht nur, dass er ein wirklicher Experte auf diesem Fachgebiet ist, sondern dass er auch exzellent die deutsche Sprache beherrscht. Die Veranstaltung in der Aula moderierte Herr Krüger als Europaschulkoordinator, die Zusammenkunft des Professors mit Schüler/innen aus dem biligualen Oberstufenunterricht in französischer Sprache wurde von Frau Wichert geleitet. Begleitet und initiiert wurde die Begegnung vom Frankreichforumund dem Cercle français. Allen Beteiligten, vor allem aber Professor Ménudier sei herzlich gedankt. Wir würden uns sehr freuen, wenn sich solche Möglichkeiten häufiger ergeben könnten.

Site durchsuchen