Auf den Spuren unserer Vorfahren – Besuch des Bio-LK im Naturkundemuseum

Eine willkommene Abwechslung im Abistress war für den Biologie-LK Bi22 der Besuch des Naturkundemuseums (Ottoneums). Ende Februar stand für die 19 Schüler/innen eine Führung zum Thema „Evolution und Evolutionsgeschichte“ auf dem Stundenplan. Ca. 70 Minuten dauerte die abwechslungsreiche, spannende und anschauliche Zeitreise durch die Ausstellung, in der die LK-Schüler/innen nicht nur über fossile Funde in den heimischen Umgebung, sondern auch über die Entwicklung einer großen Anzahl von Tierarten bis hin zu den heutzutage lebenden Säugetieren viel Neues erfuhren. Zahlreiche Möglichkeiten boten sich den Schülern, ihr Vorwissen einzubringen und neue, faszinierende Erkenntnisse machen. So waren z.B. alle – auch die Lehrerinnen Frau Tabari-Rad und Frau Ricci - verblüfft, dass die letzte lebende Mammutart erst vor etwas mehr als 3000 Jahren ausstarb und so klein war, dass sie uns Menschen nicht einmal mehr bis zur Schulter gereicht hätte.

Anschließend blieb noch Zeit, sich die 3D-Sonderausstellung anzuschauen und dabei direkt in Szenen eintauchen konnten, die das Leben unserer Vorfahren nachstellten. Dabei kamen bisher unentdeckte schauspielerische Fähigkeiten einiger LK-Schüler zutage. Auch dies gab den Schüler/innen einmal die Möglichkeit, den Kopf frei von Abi-Aufgaben zu bekommen und in eine andere Welt einzutauchen.

 

(Text und Bild: Fr. Ricci)


 

 

Site durchsuchen