Erste Feldarbeit der empirischen Sozialforschung in den Klassen 7c/7d im PoWi-Unterricht

Am vergangenen Montag führten die Schüler/innen im Rahmen der Unterrichtseinheit „Funktionen,Aufgaben und Arbeitsweisen der Gemeinde“ eine Felduntersuchung in der Kasseler Innenstadt durch. Im Zuge der laufenden Liniennetzreform der KVG und eines im September gestarteten Bürgerbegehrens arbeiteten die Schülerinnen und Schüler seit einigen Wochen unter der Fragestellung „Sollen die Straßenbahnen raus aus der Königsstraße?“ an einem praxisnahen und kommunal relevanten, politischen Problemfeld. Dabei galt es sowohl auf der Ebene von Betroffenen und Beteiligten verschiedene Sichtweisen zu analysieren und forschendes Lernen erstmals mit Methoden empirischer Sozialforschung zu erproben. Persönliche Erfahrungen während der Feldforschungsarbeiten ermöglichten den Schülerinnen und Schülern die Komplexität von Verkehrsreformen und politischen Prozessen der Entscheidungsfindung kennen zu lernen. Die Lerngruppen bedanken sich bei Herrn Lembke für die Unterstützung bei der Projektumsetzung.

(Text und Fotos: Frau Waldeit/Herr Bender)

 

Site durchsuchen