Klassenfahrt Niederbronn-les-Baines

Am Montag, dem 21.09.2015, sind die Klassen 8a und 8b gemeinsam mit Frau Diederich, Frau Göbel und Herrn Loose nach Niederbronn-les-Bains im Elsass gefahren. Nach einer siebenstündigen Busfahrt kamen beide Klassen im Centre International de Rencontre Albert Schweitzer an. Noch am selben Tag unternahmen beide Klassen in kleineren Gruppen eine kleine Rallye durch Niederbronn. Nach der Rallye wurde ein gemeinsames Musikquiz organisiert, bei dem es eine Kleinigkeit zu gewinnen gab. Nach diesem Musikquiz hatten die Schülerinnen und Schüler dann den restlichen Tag Freizeit. Am darauf folgenden Tag sind beide Klassen zu einer Zitadelle in Bitche gefahren, gemeinsam wurde eine Führung durch die Zitadelle unternommen. Mithilfe eines Audio-Guides wurde man langsam durch die Zitadelle geführt und konnte viel über den Krieg zwischen Preußen und Frankreich in Erfahrung bringen. Ebenfalls waren beide Klassen auf dem Soldatenfriedhof neben dem Centre International de Rencontre. Dort liegen in etwa 16.000 im Krieg gefallene Soldaten.
Am Mittwoch früh ging es dann nach Straßburg . Dort teilten sich die Klassen nach einem gemeinsamen Foto vor dem Europarat auf. Es folgten ein kleiner Fußmarsch um und durch das Europaparlament sowie ein kleines Picknick im Parc de l’Orangerie, wo man auf Affen, Störche und andere Vögel traf. Später trafen sich alle wieder am Place Kléber und erzählten sich von den verschiedenen Beobachtungen. Einige Schülerinnen und Schüler wagten den Aufstieg auf das Straßburger Münster und wurden mit einem tollen Ausblick belohnt.

Am Donnerstag war Workshoptag. Die Schüler konnten sich in einen der 5 Workshops einwählen, woran dann den ganzen Tag lang gearbeitet wurde.
-Theater: Im Theater-Workshop wurde das Stück „Neulich im Führerbunker“ vorgestellt, welches selbst ausgedacht und gespielt wurde.
-Kochen: Gekocht wurde ein 3 Gänge Menü, welches von den Schülern selbst zubereitet wurde.
-Video: Ein Film wurde von Schülern produziert. Der Name des Films lautete“ 2 Familien eine Geschichte“
-Steinmetz: In der Gruppe Steinmetz haben die Schüler ihre eigenen Arbeiten vorgestellt. Zum Beispiel wurden die eigenen Initialen in einen Stein eingemeißelt (usw.).
-Capoeira: Da Capoeira sehr schwer zu erlernen ist und man viel Zeit braucht ,wurden nur die Grundschritte gezeigt. Trotzdem war das Ergebnis sehr erstaunlich.

Nach den Workshops hatten die Schüler noch Freizeit und haben mit Herrn Loose, Frau Diederich und Frau Göbel Tischtennis, Fußball und Kicker gespielt.
Am Ende des Tages waren auch alle sehr zufrieden mit den Ergebnissen ihrer Workshops.

Als dann der letzte Tag war, wurde noch ein letztes mal zusammen gefrühstückt bevor es hieß „Tschüss Niederbronn, Hallo Kassel“. Auch wenn man sich auf Zuhause gefreut hatte, waren sich alle sicher, dass das eine sehr schöne Klassenfahrt gewesen ist.

(Bilder: Hr. Loose, Text: Lena Holten und Khushbu Vasudev)

 

Site durchsuchen