Neuer Defi(brilator) in der Schule für Notfälle

Seit Mitte der Woche hängt er: der neue Defibrillator. In der alarmgesicherten Notfallbox befindet er sich im Foyer zwischen Aula und Lehrerzimmer weithin sichtbar. Die Anschaffung des „Defi“ ist möglich geworden durch eine Spende der Matthias-Kaufmann-Stiftung (Hess.Lichtenau) und die Unterstützung des Fördervereins.

 

„Ein Defibrillator, auch AED (Automatisch Externer Defibrillator) genannt, ist ein „Elektroschockgerät“, das im Notfall innerhalb weniger Sekunden den Herzrhythmus analysiert und bei Bedarf einen elektrischen Schock empfiehlt und freigibt. Solche Geräte sind grundsätzlich einfach zu bedienen, sicher und selbsterklärend. Denn: Wird innerhalb der ersten 5 Minuten ein elektrischer Schock abgegeben und - falls erforderlich - die Herzdruckmassage durchgeführt, hat das Opfer eine gute Überlebenschance.“ (Informationen des Herstellers MedX)

 

Die Schulsanitäter sind an diesem Gerät von der herstellenden Firma ausgebildet worden.

 

Unser Dank geht besonders an die Matthias-Kaufmann-Stiftung.

 

Site durchsuchen