Neue Geräte für den naturwissenschaftlichen Unterricht durch den Förderverein der ASS

 

Durch eine großzügige Zuwendung des Fördervereins der ASS konnten jetzt die Unterrichtsbedingungen in den naturwissenschaftlichen Fächern deutlich verbessert werden. Mit der Anschaffung eines Klassensatzes neuer qualitativ hochwertiger Mikroskope können nun kleinste Objekte von allen Schülerinnen und Schülern einer Lerngruppe untersucht werden, wobei „dank eingebauter Akkus auch ein  mobiler Einsatz im Freien möglich ist“, so die für die Biologiesammlung zuständige Pädagogin Frau Dr. Mogge. Durch das neue Fadenstrahlrohr für die Physik ist es jetzt möglich, die Eigenschaften von Elektronen genauer zu untersuchen und insbesondere die Masse eines Elektrons zu bestimmen. Nebenbei wird gezeigt, wie Polarlichter entstehen; ein Grundlagenversuch für alle Oberstufenschüler. Im Fachbereich Chemie konnten darüber hinaus die Chemikalienbestände aufgefrischt und Laborgeräte ergänzt werden. Vielen Dank allen Spendern und Mitgliedern des Fördervereins, die die Arbeit an der ASS durch ihre Zuwendung unterstützen. Über neue Mikroskope und ein Fadenstrahlrohr freuen sich die Schülerinnen und Schüler des Physikkurses von Herrn Burger (mittig von links) Rafael, Alicia, Philipp, Anna, Julian, Louisa, Florian, Eduard, Julius, Alexander, Sebastian, Alexandra, Etienne, (ganz links und rechts) die Fördervereinsvertreter Herr Seufert, Herr Dr. Truß und Frau Emde und (ganz rechts) die Lehrer Herr Burger und Herr Dr. Klemann.

(Text und Bild: Herr Burger)

 

 

Site durchsuchen