Schülervertretung und Kommunalwahl - Schülerinnen und Schüler der ASS wirken an DVD zur (politischen) Jugendpartizipation mit

 

In Zusammenarbeit mit den „Kopiloten e.V." haben Schüler/innen unserer Schule in zwei Filmen mitgewirkt welche nun, gemeinsam mit weiteren Beiträgen, veröffentlicht wurden. Hintergrund ist der Auftrag der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung und der Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien, eine DVD mit dem Namen „Auf dich kommt es an! - Möglichkeiten zur Förderung der (politischen) Partizipation von Jugendlichen" zu erstellen, die von Lehrkräften in Hessen ab Herbst 2015 im Unterricht eingesetzt werden soll.

Film „Schülervertretung“: Die SV und die Klasse 9a von Frau Fürst haben vor den Ferien einen Film-Beitrag erstellt, der die Möglichkeiten des Engagements in der Schule aufzeigt und über die Aufgaben der schulischen Gremien (v.a. der Schülervertretung in Hessen am konkreten Beispiel) aufklärt. Die Idee war es, zu Beginn ein Problem aufzuwerfen: In dem Beitrag wurde einer Schülerin in der Pause das Handy abgenommen. Sie stellt die Handy-Regelung nun in Frage. Die Diskussion nimmt in der Klassenstunde ihren Lauf und wird an die SV weitergetragen. Dort wird z.B. beschlossen, das Thema in der Schulkonferenz aufzugreifen bzw. das Problem im Stadt-Schüler-Rat vorzustellen. Dabei wird klar, wie komplex die Gremien zusammenarbeiten und welche vielseitigen Möglichkeiten der Mitbestimmung bestehen.

Film „Kommunalwahl“: Antonia Truß (Q4) spielt im Film „Kommunalwahl in Hessen“ eine der Hauptrollen. Dieser Beitrag richtet sich allgemein an Schüler/innen und vor allem an Erstwähler/innen, die mit 18 das Wahlalter erreichen. Dabei begibt sich Antonia gemeinsam mit Johannes (16) auf den Weg das Wahlsystem in den hessischen Kommunen genauer zu betrachten. In „Trickboxbeiträgen“ und Interviews werden die komplexen Zusammenhänge veranschaulicht. 

Die aufwändigen Dreharbeiten und die Interviews haben allen eine Menge Spaß gemacht und die SV und „Die Kopiloten e.V.“ danken allen Beteiligten, insbesondere auch Frau Fürst und der 9a für ihren Einsatz.

(Text: Hr. Alsenz, Hr. Kirsch)

 

 

Site durchsuchen