Vorlesewettbewerb 2009

 

Der traditionelle Vorlesewettbewerb des deutschen Buchhandels für die Klassen 6 fand auch dieses Jahr wieder kurz vor Weihnachten in der Aula statt.
   

Eine große Spannung herrschte unter den Klassensiegern  der 6. Jahrgangstufe am 8.12. 2009. Florian Missler (6a), Emily Hefrath (6b), Hanna Schuster (6c), Sina Marcella Dünkell (6d) und Tessa Gumz(6e) mussten vor großem Publikum, d.h. vor ihren  140 Mitschülern  und einer Jury  bestehend aus Lehrern  und  Schülern  (u.a. der Vorjahressiegerin Anna Lena Kiehne) ihr Lesegeschick unter Beweis stellen. 
   

Sehr verschiedene Bücher hatten sie sich für die erste Runde ausgesucht. Florian trug einen spannenden Abschnitt aus der Serie "Drei Fragezeichen" von Andre Marks vor. Emily hatte sich für "Bis zum Abendrot" von Stephenie Meyer entschieden und Hanna schuf Krimistimmung in der Aula mit einem Titel von Robert L. Stine aus der Reihe "Fearstreet". Sina Marcella beeindruckte mit einem Vortrag aus dem bekannten Jugendbuch "Löcher" von … und Tessa hatte - ganz der Jahreszeit angemessen - die "5 Nervensägen und das Weihnachtsprojekt"  von Elisabeth Zöllers  ausgewählt.

 

 

Nach einer kurzen Pause ging es in die zweite Runde. Nun mussten  die fünf einen Auszug aus einem unbekannten Text lesen. Das war diesmal ein Abschnitt aus Zoran Drevenkars  "1978 und Weihnachten Nummer 11", indem ein recht chaotischer Weihnachtsabend beschrieben wird.

In der Aula herrschte die ganze Zeit eine Stimmung wie zu einem großen Sportereignis. Durch kräftigen Applaus und mit selbstgemalten Plakaten wurden die Kandidaten bei ihrem Auftritt unterstützt.

Für die Jury war es keine einfache Aufgabe den schulbesten Vorleser bzw. Vorleserin zu ermitteln und es war  wirklich eine knappe Entscheidung. Siegerin des diesjährigen Vorlesewettbewerbs  wurde Tessa Gumz vor Sina- Marcella, Florian, Hanna und Emily. Alle Kandidaten erhielten für ihre Leseleistung und ihren Mut Buchpreise. Der tollste Preis erhielt die Siegerin Tessa; ein  handsigniertes Exemplar von Cornelia Funkes "Tintenherz".