Aktivitäten

Aktivitäten an der ASS

  

  1. Das CDI (Centre de documentation et d'information) ist eine Bibliothek mit einem breiten Angebot an frankophoner Kinder-, Jugend- und Erwachsenenliteratur sowie Fachliteratur und Zeitschriften für die bilingual unterrichteten Sachfächer, die von französischsprachigen Müttern und ggf. Fremdsprachenassistenten mitbetreut wird. Es wird einerseits für den Unterricht in der Oberstufe genutzt, andererseits ermöglicht es individuelles Arbeiten und Internetrecherche an mehreren Computerarbeitsplätzen.

  2. Für Schüler und Schülerinnen der Klassen 5 und 6 gibt es die Ludothèque, eine Arbeitsgemeinschaft zum spielerischen Erlernen der französischen Alltagssprache mit Hilfe von Gruppen und Gesellschaftsspielen.

  3. Mit der AG Französisch am Nachmittag (FaN) sollen bei Schülern des ersten Lernjahres Französisch die Motivation zum Lesen französischer Bücher und dadurch der authentische Kontakt mit der französischen Sprache gefördert werden.

  4. Jeweils im Januar findet ein französischer Vorlesewettbewerb für die Klassen 5 bis 9 statt. Zur Förderung der Lesekompetenz beteiligte sich unsere Schule mit einer französischen Schülerlesung am bundesweiten Vorlesetag.

  5. Seit 2005 nehmen wir regelmäßig mit einem Oberstufenkurs an dem Lektüre-Projekt Prix des lycéens allemands“ teil. Die Schülerinnen und Schüler setzen sich mit neu erschienenen französischen Jugendbüchern auseinander und prämieren in einer Jurysitzung ihren Favoriten.

  6. Einmal jährlich besuchen Französischkurse der Oberstufe französischsprachige Aufführungen im Sta atsth eater Kassel. In diesem Jahr erarbeiteten und besuchten knapp 100 Schülerinnen das Theaterstück Le bourgeois gentilhomme von Molière, während 2012 etwa 80 Französischlerner der ASS an einem Theaterprojekt zu L'avare von Molière teilnahmen.

  7. In jedem Schuljahr besuchen viele Klassen einen Beitrag des Filmfestivals der „Cinéfête“. Die französischsprachigen Filme (mit deutschen Untertiteln) werden im Unterricht durch Filmanalyse vor- und nachbereitet.

  8. Für Schüler der Oberstufe werden sofern möglich Autorenlesungen veranstaltet. So besuchten uns allein in den letzten Jahren  Isabelle Collombat, Cathy Ytak und Claudine Galéa.

  9. Bei den DELF-Prüfungen lässt sich in jedem Jahr eine hohe Zahl von Schülerinnen und Schülern der ASS nach Besuch der Vorbereitungskurse mit französischen Muttersprachlern erfolgreich in ihren schriftlichen und mündlichen Sprachkenntnissen prüfen. Unsere Schule war zum wiederholten Male Prüfungszentrum für das international anerkannte Zertifikat für Französisch als Fremdsprache („DIPLÔME D'ÉTUDES EN LANGUE FRANCAISE“), das als offizieller Nachweis für Sprachkenntnisse bei der Immatrikulation an einer Hochschule oder bei der Bewerbung für eine Arbeitsstelle in Frankreich, Belgien, Kanada und der Schweiz dient. Ausgestellt werden die Diplome vom französischen Bildungsministerium.

  10. Die Schülerinnen und Schüler der Albert-Schweitzer-Schule können das international anerkannte Zertifikat CertiLingua für Französisch und Englisch erwerben und ihr persönliches Europäisches Sprachenportfolio damit optimieren, da das Hessische Kultusministerium durch seine Verleihung Mehrsprachigkeit und interkulturelle Handlungsfähigkeit bescheinigt.

  11. Wiederholt haben Gruppen und einzelne Schüler an Fremdsprachenwettbewerben auf Landesebene teilgenommen und dabei sehr gute Leistungen gezeigt.  

  12. Bereits zweimal kamen die Französischlerner der ASS in einen seltenen und daher besonderen Genuss: 2010 und 2007 besuchte uns der frz. Generalkonsul Dr. Henri Reynaud, zuständig für frz. Bürger in Hessen und Rheinland-Pfalz, um sich über die Aktivitäten und Projekte des Fachbereichs zu informieren und das Gespräch mit Schülern und Lehrern über die dt.-frz. Beziehungen zu suchen.