Die Schule betreffend

 

 

Der Unterricht an der Albert-Schweitzer-Schule

 

Das Fach Kunst wird  in der Klasse 5 und 6  das ganze Schuljahr hindurch unterrichtet, in Klasse 7, 8 und 9 halbjährlich im Wechsel mit Musik. Der Schwerpunkt liegt auf der praktischen Arbeit. Die bis zum Ende der Klasse 9 erworbenen Grundlagen bilden das sogenannte Anschlussprofil Kunst in die gymnasiale Oberstufe.

In der gymnasialen Oberstufe, die im im Zuge von G8 ab Klasse 10 beginnt, gewinnt die kunstwissenschaftliche Auseinandersetzung mit Kunstwerken an Bedeutung. An der Albert-Schweitzer-Schule ist Kunst als Grundkurs oder Leistungskurs wählbar.

 

 

 

 

 

Die Praxis

 

Neben der Auseinandersetzung mit den herkömmlichen Medien Malerei und Zeichnung wird auch intensiv mit dem Material Ton gearbeitet. Die Werke, die dabei entstehen, können im Keramikbrennofen gebrannt werden. Nach Beendigung der Sanierung soll ein gut ausgestatteter Werkraum zur Verfügung stehen, in dem es Möglichkeiten zur Bearbeitung von Holz und Ton/Gips geben wird. Momentan gibt es noch ein Schwarz-Weiß-Fotolabor, in dem von Hand die Abzüge der selbstaufgenommenen Analogfotos entstehen.

 

 

Die Kunstlehrerinnen und - Lehrer der ASS

 

Die Fachkollegen geben im Folgenden eine kurze Vorstellung von sich:

Lehrinnen und Lehrer

 

 

Weiterführende Informationen des Hessischen Kultusministeriums

 

Weiterführende Informationen, die im Hinblick auf Unterricht und Abitur für das Fach Kunst nützlich sein können: