Werkstatt Geschichte für die Sekundarstufe I

Leiter: Herr Palmié

 

Zeit: 1x pro Woche (voraussichtlich freitags) 13:30-15:30

 

Ort: Schülerbibliothek im Neubau

 

Teilnehmerzahl: Begrenzt auf maximal 16-18 Personen

 

WAS?

In der Werkstatt Geschichte für die Sekundarstufe I (Klassen 6-9) möchten wir in kleinen Gruppen projektorientiert und ergebnisorientiert zu verschiedenen geschichtlichen Themen arbeiten, „forschen“ und gestalten. Projektorientiert heißt, dass wir uns an einem gemeinsamen Oberthema orientieren, z.B. „Wie lebten die Menschen in einer Stadt der Antike oder aber in einer mittelalterlichen Stadt oder vielleicht in einer Stadt im Zeitalter der Industrialisierung? Welche Unterschiede gab es zwischen den Menschen? Wie lebten Arme/Reiche? usw.“ – dies sind aber nur wenige Beispiele von vielen. „Ergebnisorientiert“ heißt zudem, dass am Ende ein für Euch sichtbares Ergebnis Eurer „Forschungs“-Arbeit zu sehen sein soll, z.B. ein Modell, eine kleine Ausstellung oder vielleicht eine gut gestaltete Mappe.

 

WER?

Für die Teilnahme an der Werkstatt Geschichte (Sek. I) solltest Du Interesse an geschichtlichen Themen, Neugierde und vor allem Freude am Arbeiten und „Forschen“ in der Gruppe mitbringen. Du lernst hier neben den geschichtlichen Dingen aber auch, wie man sich die richtigen Informationen beschafft, wie man ein geeignetes Buch für sein Thema findet wie man im Internet gute von schlechten Geschichtsseiten unterscheidet und wie man seine Ergebnisse zu Papier bringt oder präsentiert. Nach der Klasse 9 besteht die Möglichkeit für besonders Interessierte, in der Werkstatt Geschichte in der Oberstufe (Herr Rose) weiterzuarbeiten.