ASS-Tennis-Mannschaft holt Bronze beim Landesfinale

Sechs Mannschaften hatten sich für das Landesfinale im Tennis der Wettkampfklasse IV (Jg. 2002-2004) in Offenbach qualifiziert. In einem Vielseitigkeitswettbewerb und in einem Tennisturnier wurde am 09.07.15 der Meister ermittelt. Unsere Schule konnte mehr als überzeugen und holte überraschend die Bronzemedaille.

Im Gegensatz zu 2014 glänzten die fünf Jungen der ASS diesmal im Vielseitigkeitsparcours, indem sie die Schnelligkeits- und Koordinationsübungen ganz souverän vor allen anderen Mannschaften gewannen. Überragend war die Sprungstaffelleistung mit 31,07m im Dreisprung.

Beim Tennisturnier wurden in zwei Gruppen jeweils vier Einzel und zwei Doppel gespielt. Gegen die Mannschaft aus Bad Vilbel gab es einen sicheren 8:4-Sieg und so musste das zweite Spiel gegen den Turnierfavoriten aus Wiesbaden entscheiden, ob der Finaleinzug geschafft wird. Leider musste man die Überlegenheit der Gegner aus der Landeshauptstadt anerkennen und es gab es eine deutliche Niederlage. Im Spiel um Platz drei trumpften unsere Jungs wieder ganz groß auf und gewannen gegen Gießen souverän mit 8:4.

Nach fünf Stunden Turnier war die Überraschung perfekt und unser Team wurde mit nur einer Niederlage gegen den Hessenmeister aus Wiesbaden dank eines großen Siegeswillens und eines tollen Teamgeists die drittbeste Mannschaft Hessens. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht solch eine Mannschaft mit ehrgeizigen und wissbegierigen Jungs zu coachen.

 

(Text und Bild: Hr. Heinemann)

 
Auf dem Foto in den neuen Poloshirts von der Sparkassen Versicherung sind zu erkennen (von links):
 
Moritz Denk, Max Blum, Julian Richter, Paul Grotthaus, Elian Kasteleiner und im Hintergrund Trainer Detlef Heinemann.