Volleyballer der ASS ereichen 3. Platz beim Regionalentscheid der Wettkampfklasse III

Mit einer sehr guten Teamleistung und großem Ehrgeiz sicherte sich die Jungenmannschaft in der Wettkampfklasse III beim Regionalentscheid „Jugend trainiert für Olympia“ in der Großsporthalle Vellmar den 3. Platz.

Schon im ersten Spiel gegen die überlegenen Volleyballer aus Vellmar konnte die ASS-Mannschaft durch konzentrierte Spielweise und überlegten Angriffen mit einer knappen Niederlage (1. Satz: 25:21) auf sich aufmerksam machen. Das Spiel um den zweiten Platz war an Spannung kaum noch zu überbieten: Den 1. Satz konnten die Jungs der ASS für sich verbuchen, mussten den zweiten Satz dann aber den immer stärker werdenden Schülern aus der Rhön überlassen. Im entscheidenden 3. Satz startete das ASS-Team nach einem Rückstand von 8:3 eine meisterhafte Aufholjagd und konnte den Abstand zwischenzeitlich auf zwei Punkte (13:11) verringern. Dennoch musste der Satz und damit der Sieg im Spiel um Platz 2 mit einem Endstand von 15:12 den Gegnern überlassen werden. Der Enttäuschung Luft machend sicherten sich die sechs Jungs den dritten Platz souverän mit einem 2:0 Sieg gegen Hersfeld. Insgesamt war es ein hoch spannender Tag mit einer großen kämpferischen Teamleistung der Jungenmannschaft. Große Anerkennung für Kampfgeist und Teamplay! 

 

Auf dem Foto sind zu erkennen:

(h.l.): Moritz Denk, Andreas Ziegler, Lennart Süßmilch, Jan Benthus; 

(v.l.): Simon Kanacher, Niklas Fink, Vertr.-Coach Bastian Wagener.

 

(Text: Hr. Wagener, der die Mannschaft betreut.)