ASS Tischtennis Jungen Hessenmeister 2012

 

Spannung pur herrschte bis zum letzten Ballwechsel bei der Tischtennis Hessenmeisterschaft der Jungen im Wettkampf IV (Jg. 99-2001) in der Sporthalle der Carl-von-Weinberg-Schule Frankfurt, der „Eliteschule des Sports“. Völlig überraschend wurden die TT Talente der Albert-Schweitzer Schule Hessenmeister, gleichauf mit der Eliteschule.

Zu Beginn mussten die sieben qualifizierten Mannschaften in einem Vielseitigkeitswettbewerb vier Übungen zur Geschicklichkeit, Koordination, Schnelligkeit, Ausdauer und Ballgefühl absolvieren. Hier siegten David Baczewski, Noah Berndt,  Sebastian Gliem, Philipp Keßler, Carl-Moritz Köpp, Fabian Rull, Jonas Wollenhaupt und Felix Wolnik    ganz souverän vor Marburg und Eschwege. Die Turnierfavoriten aus Frankfurt und Münster (bei Darmstadt) belegten nur die Plätze 5 und 6.

Dann ging es an die Platten. Im ersten Spiel mussten  die ASS Jungen gleich gegen den hessischen Vizemeister von 2011, das Philippinum Marburg, ran. Nachdem man 2011 noch 4:5 verloren hatte, drehten sie diesmal in einem spannenden Spiel den Spieß um und gewannen äußerst knapp mit 5:4. Die ASS Talente hielten die Spannung hoch und gewannen auch das Spiel gegen Bad Camberg mit 5:4. Damit hatte sich die ASS schon für das Halbfinale qualifiziert, so dass es im Spiel gegen die Schule auf der Aue Münster (bei Darmstadt) um den Gruppensieg ging. Münster war äußerst ausgeglichen und spielstark besetzt, so dass nur Felix Wolnik im Spitzeneinzel einen Punkt holen konnte. Seine anderen Mitspieler mussten die Überlegenheit der Münsteraner anerkennen. Im Halbfinale ging es gegen den Turnierfavoriten von der Eliteschule aus Frankfurt. Auch hier waren die Jungs ohne Chance und verloren nach sehenswerten Spielen glatt 0:5. Man konnte erkennen, dass alle Spieler der beiden Spitzenmannschaften 6-7x die Woche unter optimalen Bedingungen trainieren und gefördert werden. So ging es im Spiel um Platz 3 gegen die Brüder-Grimm-Schule Eschwege, gegen die man beim Regionalentscheid noch unglücklich mit 4:5 verloren hatte. Diesmal ließen die Jungen nichts anbrennen und gewannen sicher mit 5:2, so dass sich ihr Trainingsfleiß der letzten sechs Wochen mit ihrem Trainer, Julian Koch, der aus familiären Gründen leider nicht nach Frankfurt mitfahren konnte, bezahlt gemacht hatte.

Im hochklassigen Finale siegte Frankfurt mit 5:3 gegen Münster.

Da bei der Abschlusswertung Vielseitigkeit und Spiel im Verhältnis 1:2 gewertet wird, kam es zu einem Novum: Frankfurt und die ASS waren mit sieben Punkten gemeinsam an der Spitze und somit gab es erstmals zwei Hessenmeister. Eine tolle Leistung der acht Jungen, die längst nicht so professionelle Bedingungen an der Schule vorfinden wie ihre Gegner, aber ihr Teamgeist führte sie zu dem grandiosen Erfolg.

 

 

Auf dem Foto sind zu erkennen:

Hinten v.l.: Carl-Moritz Köpp, Jonas Wollenhaupt und Betreuer Detlef Heinemann                   

Vorn v. l.: Noah Berndt, Sebastian Gliem, Felix Wolnik, David Baczewski,

                 Philipp Keßler und Fabian Rull

Fotogalerie: ASS Tischtennis Jungen Hessenmeister 2012

/album/fotogalerie-ass-tischtennis-jungen-hessenmeister-20121/p1210014a-jpg3/
/album/fotogalerie-ass-tischtennis-jungen-hessenmeister-20121/p1210021a-jpg4/
/album/fotogalerie-ass-tischtennis-jungen-hessenmeister-20121/p1210011a-jpg3/
/album/fotogalerie-ass-tischtennis-jungen-hessenmeister-20121/p1210018a-jpg3/

Site durchsuchen