Hessenmeisterschaft Tischtennis 2011

 

ASS Tischtennis Mannschaft knapp an der Medaille vorbei

 

Am Mittwoch, den 30. März 2011, fand die Tischtennis Hessenmeisterschaft der Jungen im Wettkampf IV (Jg. 98-2000) in Frankfurt statt. Die ASS Jungen hatten sich für diese Meisterschaft, bei der sechs Einzel und drei Doppel gespielt werden, Ende Februar mit dem Regionalsieg in Bad Hersfeld qualifiziert. Felix Wolnik, Jonas Wollenhaupt, Carl-Moritz Köpp, Lukas Ammann, Neil Hahn, Sebastian Gliem und Kingsley Owusu mussten gegen fünf weitere Schulen aus Mittel- und Südhessen antreten.
Am Dienstag Abend erreichte Herrn Heinemann, dem Betreuer der Mannschaft, die Hiobsbotschaft, dass Tim Wiegler, die Nr. 2 des Teams, mit 39° Fieber das Bett hüten musste und somit bei der Hessenmeisterschaf nicht zur Verfügung stand. Ein herber Verlust, was sich gleich im ersten Spiel gegen Marburg zeigte, als die Jungs knapp mit 4:5 verloren. Durch einen souveränen 9:0 Sieg gegen Bibergemünd qualifizierte sich ASS für das Halbfinale. Hier traf das Team von Trainer Julian Koch auf den Hessenmeister von 2010 und den großen Turnierfavoriten aus Hünfelden-Dauborn. Die Sieben Jungs schlugen sich achtbar, mussten aber nach einem 1:8 die Überlegenheit des Gegners anerkennen. Für den Ehrenpunkt sorgten in einem sehenswerten Dopppel die beiden Spitzenspieler Felix Wolnik und Jonas Wollenhaupt.

Im Spiel um Platz 3 traf die ASS auf die Albert-Einstein-Schule aus Groß-Biberau. Auch hier war den Jungen das Glück nicht hold. Sie verloren unglücklich mit 4:5 und mussten sich somit mit dem vierten Platz zufrieden geben.
Mit Tim hätte die Mannschaft sicherlich um eine Medaille gespielt, aber das Team hat sich auch ohne ihn gut gegen die starke süd- und mittelhessische Konkurrenz verkauft und die Region Kassel bestens vertreten. Viertbeste Schule Hessens muss man erst einmal werden !

 

Hinten v.l.: Trainer Julian Koch, Betreuer Detlef Heinemann  
Vorn v. l.:   Lukas Ammann, Neil Hahn, Philipp Keßler, Kingley Owusu, Jonas Wollenhaupt, Carl-Moritz Köpp,  Felix Wolnik und Sebastian Gliem      

Site durchsuchen