03.12.2017 Der London-Calling Preis unseres Französischteams als 1. Preis beim Landesentscheid Hessen im Rahmen des Bundesfremdsprachenwettbewerbs 2017

03.12.2017 Der London-Calling Preis unseres Französischteams als 1. Preis beim Landesentscheid Hessen im Rahmen des Bundesfremdsprachenwettbewerbs 2017

Endlich war es soweit: Am 20. November ging die London Reise los, die die Schüler und Schülerinnen Henricus Bracht, Colin-Alexander Hohmann, Finn Noah Holzhauer, Yaren Kirma, Kira Nordmeier und Henrik Spahn im Frühjahr beim Bundesfremdsprachenwettbewerb als ersten Preis der Französischgruppen in Hessen gewonnen hatten.

Nach langer Anreise am Montag bekamen wir abends schon einen tollen Eindruck bei unserer Anfahrt durch London mit den Hauptsehenswürdigkeiten „by night“, da der Weg zum Hotel mitten durch die Stadt führte.

Am Dienstag erwartete uns ein straffes, sehr abwechslungsreiches Programm: Es ging los mit einem Spaziergang von der St. Pauls Cathedral über die Themse bis zum Globe Theater, wo wir eine Führung durch das Theater und im Anschluss eine Shakespeare Lecture bekamen.

Anschließend gab es Mittagessen auf dem Borough Market mit Essen und Spezialitäten aus allen Ländern dieser Welt.

Danach ging es weiter zum modernen Business District Londons: nach „Canary Wharf“, wo uns zwei Stadtführer erwarteten, die mit uns zuerst das Viertel und anschließend sogar Greenwich mit seinem berühmten Observatorium und dem Null-Meridian auf amüsante und anekdotenreiche Weise näherbrachten.

 

Danach ging es mit einer Bootsfahrt zurück in die City. Am Abend hatten wir noch Gelegenheit durch die weihnachtlich geschmückte Stadt zu bummeln und gemeinsam Abend zu essen, um unseren Preis auch zu feiern. Als Abschluss haben wir dann das Winter Wonder- Land besucht, einen Vergnügungspark zur Weihnachtszeit mit Schlittschuhbahn und Achterbahnen.

Am Mittwoch sind wir zum Science Museum, um uns einen ersten Eindruck zu verschaffen. Das Museum ist so riesig, dass man Stunden dort verbringen kann. Da wir allerdings bereits am frühen Abend die Rückreise antreten mussten, sind wir lieber noch zum Buckingham Palace, der Victoria Säule und mit einem langen Spaziergang zurück Richtung Westminster.

 

Das Highlight war der gemeinsame Besuch der Tower Bridge mit ihren Glasböden der Besucherbrücke. Wie man auf dem Foto sehen kann, hat uns das besonderen Spaß gemacht. Danach hatten wir alle noch knapp 3 Stunden Freizeit, bevor wir leider wieder zurück zum Bus mussten, um nachts an unseren Startpunkt Frankfurt zurückzufahren.

Alles in allem eine tolle Fahrt als Gewinn für unseren Landespreis!

(Text und Bilder Frau Göbel)

Site durchsuchen