08.12.2017 Bericht Vorlesewettbewerb der 6. Klassen - Schulentscheid am 05.12.17

08.12.2017 Bericht Vorlesewettbewerb der 6. Klassen - Schulentscheid am 05.12.17

Da wäre Joanne K. Rowling sicher ziemlich stolz gewesen. Gleich dreimal (Moritz Krägelius, 6b; Tamina Heuer, 6c; Anneke Henniges, 6e) wurde beim Schulentscheid am Dienstag in der Bibliothek aus Büchern vorgelesen, die von ihr geschrieben wurden. Harry Potter wird also schon seit Jahren mit großer Begeisterung gelesen. Ein viel älterer aber auch immer noch ein heißgeliebter Text ist „Der kleine Hobbit“ von J.R.R. Tolkien. Hieraus las Phineas Heipel (6d). Alle Klassensieger mussten zunächst vor sehr aufmerksamen Zuhörern aus den fünften Klassen ihr Buch kurz vorstellen und dann etwa drei Minuten eine ausgewählte Textstelle vorlesen. Diese erste Aufgabe haben alle souverän gemeistert. Deutlich schwieriger ist es dann, aus einem vorher nicht bekannten Text ohne Vorbereitungszeit zu lesen. Das war die Aufgabe im zweiten Lesedurchgang. Die Kandidaten bekamen einen brandneuen Text vorgelegt, den vierten Band der Geschichten um Rico und Oskar von Andreas Steinhöfel (Rico, Oskar und das Vomhimmelhoch). Die Juroren, Agnes und Leonhard aus der E-Phase, Frau Michaelis aus der Bibliothek, Frau Steinmetz und Herr Kaul, mussten im Anschluss beraten, welcher Klassensieger die überzeugendste Gesamtleistung zeigte. Die Wahl fiel auf Phineas Heipel, der unsere Schule nun bei der nächsten Runde im Stadtentscheid zu Beginn des nächsten Jahres vertreten wird. Neben den Urkunden vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels gab es für alle Leser ein Buchpräsent, das durch Mittel der Elternspende finanziert wurde.

(Text: Ina Wunderlich)

Site durchsuchen