23.06.2017 Klassenfahrt der Klassen 7A und 7B nach Niederbronn

23.06.2017 Klassenfahrt der Klassen 7A und 7B nach Niederbronn

Eine Woche lang waren die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7A (Herr Klaus) und 7B (Frau Sandkühler) in Niederbronn-les-Bains auf großer Auslandsfahrt. Schwerpunkt der Reise waren einmal das Kennenlernen der elsässischen Kultur, die Friedensarbeit des Volksbunds deutscher Kriegsgräberfürsorge und das soziale Lernen der beiden Lerngruppen.

 

Höhepunkt der Fahrt waren zweifelsohne der Besuch der Rheinmetropole Straßburg, bei dem das Europaparlament betrachtet wurde, die Sehenswürdigkeiten der Innenstadt mit dem Straßburger Münster, dem Haus Kammerzell, der Halbinsel „Petite France“ und die zahlreichen anderen schönen Plätze, Gassen und besonderen Häuser. Die 7A hatte zudem die Aufgabe, Ihr ganz persönliches Bild von Straßburg zu formen, indem die Schüler Fotos von besonderen Gebäuden, Schildern, Tafeln und ein Bild mit einem „echten“ Franzosen machen sollten.

 

Der Besuch der Festung im Städtchen Bitche unweit von Niederbronn zeigte der 7A die Situation der Belagerung dieser Citadelle im deutsch-französischen Krieg 1870/1871 auf. Hier hatten die Bewohner der Stadt mit der Nationalarmee der Franzosen den Preußen erbitterten Widerstand geleistet und dadurch kam es dort zur humanitären Katastrophe. Eindrucksvoll nachgestellte Spielfilmszenen in den originalen Gemäuern ließen ein wirklich authentisches Bild in den Köpfen der Schüler entstehen.

 

In Niederbronn vor Ort lernten die Schüler den Ort mit einer Stadtrallye kennen, traten in Kontakt mit Franzosen und versuchten sich mit kleinen Interviews auf französisch zu verständigen und erfuhren in der Gedenkstätte, welche Arbeit der Volksbund macht. Hierzu gab es eine Führung auf dem Soldatenfriedhof, auf dem die Gruppen sehr eindrucksvoll feststellen mussten, dass die meisten Gefallenen zwischen 18 und 25 Jahre alt waren und es auch zahlreiche zivile Opfer gab, derer man ebenfalls auf dem Friedhof gedenkt.

 

An einem Tag in Arbeitsgruppen konnten die Schüler der beiden Klassen Themen wie die „Stop-Motion“-Technik, HipHop-Tanz, einen Videofilm drehen und Kunst im Wald („LandArt“) kennenlernen. Die Arbeit mit Schülern der jeweils anderen Klasse führte dazu, dass neue Freundschaften entstanden und die Ergebnisse klassenübergreifend kreativ und ausgefallen geworden sind.

 

Schließlich waren sich alle Beteiligten einig, dass die Fahrt wirklich gelungen war; die vielen neuen Eindrücke werden bei einem Klassentag vor den Ferien noch visuell bearbeitet und für den kommenden Klassenraum nutzbar gemacht.

 

Unser besonderer Dank gilt der Stiftung Frieden, die unsere Fahrt mit Fördergeldern finanziell unterstützt hat.

 

(Text und Bilder: Oliver Klaus) 

Fotogalerie: 18.06.2017 Klassenfahrt der Klassen 7A und 7B nach Niederbronn

/album/fotogalerie-18-06-2017-klassenfahrt-der-klassen-7a-und-7b-nach-niederbronn/img-20170607-155557-jpg/
/album/fotogalerie-18-06-2017-klassenfahrt-der-klassen-7a-und-7b-nach-niederbronn/img-20170611-wa0010-jpg/
/album/fotogalerie-18-06-2017-klassenfahrt-der-klassen-7a-und-7b-nach-niederbronn/img-20170611-wa0015-jpg/
/album/fotogalerie-18-06-2017-klassenfahrt-der-klassen-7a-und-7b-nach-niederbronn/img-20170608-101004-jpg1/
/album/fotogalerie-18-06-2017-klassenfahrt-der-klassen-7a-und-7b-nach-niederbronn/img-20170611-wa0006-jpg/

Site durchsuchen