29.08.2017 Israelische Jugendliche begeistert vom grünen Nordhessen

29.08.2017 Israelische Jugendliche begeistert vom grünen Nordhessen

15 Jugendliche aus Kassels israelischer Partnerstadt Ramat Gan besuchten kurz nach den Sommerferien für zwölf Tage die nordhessische Metropole. Untergebracht waren sie bei Schülerinnen und Schülern der Albert-Schweitzer-Schule (ASS) und der Elisabeth-Knipping-Schule (EKS), die Ende März zu Gast in Israel waren. Unter der Leitung der Lehrer Boris Krüger (ASS) und Jörg Wohlgemuth (EKS) fand ein umfangreiches sportlich-kulturelles Programm statt, das u.a. einen Besuch im Kletterwald, eine Fahrt an die ehemalige innerdeutsche Grenze und eine Führung über die Documenta umfasste. Besonders beeindruckt waren die israelischen Gäste vom Kellerwald und vom Edersee, da sie eine derart üppige Vegetation und einen solchen Wasserreichtum aus ihrer Heimat nicht kennen. Beide Gruppen setzten gemeinsam auf einer „Wand der Begegnung“ an der Albert-Schweitzer-Schule ein großes Mosaik fort, das die Austauschgruppe im vergangenen Jahr begonnen hatte. Außerdem standen eine gemeinsame Fahrt nach Hamburg sowie ein Empfang bei der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, deren Vorstandsmitglied Wolfgang Schwerdtfeger den Austausch mitorganisiert hatte, auf dem Programm. Den Höhepunkt dieses Besuchs bildete eine gemeinsame Zeremonie von Deutschen und Israelis in der Gedenkstätte KZ Neuengamme zur Erinnerung an die Toten des Holocaust. Während der beiden Besuche waren tiefe Freundschaften zwischen den Jugendlichen entstanden, so dass am Abreisetag viele Tränen flossen. Der gegenseitige Besuch der Schülerinnen und Schüler war der dritte dieser Art und wird aufgrund seines großen Erfolges auf beiden Seiten auch im kommenden Jahr wieder stattfinden. 

Text und Bilder: Hr. Krüger

Site durchsuchen