Wandertage der Klassen 5: ein Erlebnis für alle

Petrus meinte es gut mit den Schüler/innen und den begleitenden Lehrkräften am ersten gemeinsamen Wandertag der Klassen 5. Nach einem ausgiebigen Frühstück mit den Paten starteten einige Klassen mit ihren Paten, andere mit ihren zweiten Klassenklassenlehrern oder Frau Piehl u.a. in die Aue, die Goetheanlage und in das Grimmmuseum. 

Es wurde getobt, gespielt, geklettert, es wurden gemeinsam Baumstämme überquert und Muscheln an der Fulda gefunden. Es wurde Seilbahn gefahren und in Gruppen gerutscht. Am Bootshaus der ASS wurden Schiffe aufs Wasser gelassen, die Wünsche und Ziele der Schüler/innen für ihr Schuljahr beförderten. Wir dürfen gespannt sein, wie weit die Wünsche vom Wasser getragen werden und in Erfüllung gehen.

Die Schüler/innen waren begeistert uns so knüpften sie in diesen intensiven Stunden viele neue Kontakte. Für alle Klassen war es ein gelungener Tag, dem auch der gelegentliche Regen (bei manchen nur auf dem Rückweg) nichts anhaben konnte. 

(Text: Fr. Manske, Fr. Frömberg)

 

Jan Buczynski (5c) schreibt: „Am Freitag fand der Wandertag der Klasse 5c statt. Zuerst haben wir ein leckeres, internationales Frühstück genossen. Im Anschluss daran amüsierten wir uns alle bei dem Spiel „Lügengeschichte". Sogar Frau Deichmann-Jost, Frau Waldeit und unsere Klassenpatinnen Mila und Maria (7c) haben viel Spaß gehabt. Um Viertel vor zehn brach unsere Klasse zum Museum auf. Als wir dort ankamen, gab uns einer der herausgehenden Besucher noch ein interessantes Motto mit auf den Weg: „Märchen sind unsere Wurzeln“. Damit gingen wir die Grimmwelt hinein. In kleinen Gruppen konnten wir das Museum auf eigene Faust erkunden. Das neu erworbene Wissen testeten wir bei einem Grimmwelt-Quiz. Die Besonderheit der Ausstellung ist die Zuordnung der Themen zu Buchstaben. Sehr gut hat uns in der Ausstellung die „Schimpfwort-Maschine“ gefallen. Zum Schluss erwartete uns noch eine Überraschung, die umwerfende Aussicht über Stadt und Land vom Dach des Museums. Es war sehr spannend, deswegen freuen wir uns schon auf den nächsten Wandertag.“

Site durchsuchen