Theaterprojekte

Monsieur Ibrahim et les fleurs du Coran 2018

Endlich war es wieder soweit!

Am vergangenen Donnerstag, den 15. November 2018 besuchten 149 französischinteressierte Schülerinnen und Schüler der ASS mit ihren Lehrern das jährlich wiederkehrende Gastspiel des TNT Théâtre im Staatstheater Kassel.

In diesem Jahr wurde „Monsieur Ibrahim et les fleurs du Coran“ nach dem Werk von Éric-Emmanuel Schmitt aufgeführt.

Bereits im Vorfeld hatten die Kurse die Lektüre im Unterricht gelesen und auf unterschiedliche Weisen bearbeitet, sodass das Theaterstück für alle leicht verständlich war.

Obwohl an diesem Abend der Hauptdarsteller erkrankt war und dessen Rolle durch den Regisseur eingelesen werden musste, büßte das Stück in keinster Weise an Qualität ein.

Die gesamte Inszenierung bestand aus vier Personen, das Bühnenbild wurde gänzlich ohne Hintergrundgestaltung gehalten und im Vergleich zum letzten Jahr wirkte die Kulisse eher minimalistisch. Um den Zuschauern die wechselnden Örtlichkeiten anzuzeigen, bediente man sich drehbaren, beschrifteten Holztafeln.

Wie auch im Original von Éric-Emmanuel Schmitt wurden die Themen Freundschaft, Familie, Herkunft, Religion und Akzeptanz in dem Stück aufgegriffen. Die Handlung spielt in den 1960er-Jahren in Paris und das Stück hält sich sehr genau an die Textvorlage. Es kam aber dennoch zu keiner Zeit Langeweile auf, weil Szenen, die in der Lektüre langwierig erscheinen durch komödiantische Einlagen wie zum Beispiel Gesang sehr erfrischend dargestellt wurden.

Durch die hervorragenden schauspielerischen Leistungen, der Wandlungsfähigkeit der Darsteller und den Einsatz mannigfaltiger Kostüme war der Erfolg des Stückes garantiert!

Nach dem Stück hallte die Begeisterung der Zuschauer noch nach und die Schülerinnen und Schüler und Lehrer waren einstimmig der Meinung, dass es auch in diesem Jahr wieder ein sehr gelungener Abend war und sie sich schon auf das nächste Jahr freuen können!

Text: Colin Hohmann (Fr11 von Frau Göbel)

 

 

Notre-Dame de Paris – Der Glöckner von Notre-Dame von Victor Hugo 2017

Am Donnerstag, den 09. November 2017 besuchten etwa 110 französischinteressierte Schüler und Schülerinnen der Oberstufe mit ihren Lehrern das französische Theaterstück „Notre-Dame de Paris“ im Schauspielhaus beim Gastauftritt des TNT Théâtre.

 

Erwartungsvoll besuchten wir das Stück, dessen Inhalt schon im Unterricht teilweise vorher gelesen und besprochen wurde. Dadurch wurde das Verständnis während des Stückes erleichtert und wir konnten das Stück ohne Probleme genießen und verstehen.

Darüber hinaus hielt das Stück viele Überraschungs- und Spannungsmomente bereit, welche voller Neugierde verfolgt wurden.

Das Theaterstück basiert auf dem berühmten Roman von Victor Hugo. Obwohl es aus dem 19. Jahrhundert stammt, bot die Umsetzung mit ihrer vielfältigen Art und Weise viele lustige Situationen, über die selbst die recht jungen Zuschauer herzlich lachen konnten. Die gesellschaftskritischen Anspielungen des Autors wurden durch aufwendige Kostümierungen, Maske und erfrischend unterhaltende Mimik gut umgesetzt.

Das Bühnenbild war schlicht und lenkte somit den Fokus auf die gute schauspielerische und artistische Leistung, die besonderen Eindruck hinterließ.

Nach dem Stück herrschte eine sehr gute Stimmung unter den Schülern und Lehrern und auch der Rest des Publikums drückte durch langanhaltenden Applaus seine Begeisterung aus.

 

Amelie, Johanna, Alexia und Colin für den Kurs Fr01 von Frau Göbel

 

Salut mesdames et messieurs - le petit prince 2015

Gastspiel in französischer Sprache am 18. Februar 2015 im Staatstheater Kassel 

Am Mittwoch Abend den 18.2 waren Französisch-Kurse der Einführungs- und Qualifikationsphase im Schauspielhaus des Staatstheaters Kassel. Gespielt wurde das Stück „le petit prince" von Antoine de Saint - Exupéry. Es ist schön, dass man neben dem Unterricht abwechslungsreiche Ausflüge machen kann, dementsprechend war auch die Vorfreude groß. Die schauspielerische Leistung insgesamt beeindruckte - ein wenig enttäuschend war es aber, dass das Stück sehr auf Kinder ausgerichtet war und die Stimme des, in diesem Falle von einer Frau gespielten, kleinen Prinzen einem sehr schnell unangenehm war. Doch trotz der kindlichen Stimme des Protagonisten hatte man während des Stückes Spaß an den Kostümen und Nebendarstellern. Die Dialoge waren auf Französisch, aber dank der sehr deutlichen Aussprache auch für Zuschauer mit wenigen Französisch Kenntnissen verständlich. Alles in allem war es ein schöner Abend.

Vielen Dank an die Lehrer, die diesen Abend ermöglicht haben.

(Text: Luisa Heinemann, Q2 Grundkurs Französisch)


 

 

Le Bourgeois Gentilhomme - Schülerbericht

des Theaterbesuchs im Schauspielhaus

Gastspiel in französischer Sprache am 14. November 2013 im Staatstheater Kassel

 

 

Le Bourgeois GentilhommeDer Bürger als Edelmann von Molière

 

Am Donnerstag den 14. November 2013 besuchten fast 100 französischinteressierte Schüler mit ihren Lehrern das französische Theaterstück „Le Bourgeois Gentilhomme“ – „der Bürger als Edelmann“ von Molière.

Erwartungsvoll besuchten die Schülerinnen und Schüler das Stück, dessen Inhalt schon im Unterricht teilweise vorher gelesen und besprochen wurde. Dadurch wurde das Verständnis während des Stückes erleichtert und wir konnten das Stück ohne Probleme genießen.

Dennoch hielt das Stück viele Überraschungs- und Spannungsmomente bereit, welche voller Neugierde verfolgt wurden.

Obwohl Molières Stück aus dem 17. Jahrhundert stammt, bot die Umsetzung mit ihrer vielfältigen Art und Weise viele lustige Situationen, über die selbst die recht jungen Zuschauer herzlich lachen konnten. Die gesellschaftskritischen Anspielungen des Autors wurden durch aufwendige Kostümierungen (vor allem des Protagonisten Monsieur Jourdain), Maske und erfrischend unterhaltende Mimik gut umgesetzt.

Das schlichte Bühnenbild übertraf die Erwartungen durch liebevoll gestaltete Details und passenden Requisiten, die durch die gute schauspielerische Leistung besonderen Eindruck hinterließen.

Wir, die Albert-Schweitzer Schüler, fanden besondere Belustigung in der sehr komisch und aufdringlich gekleideten Hauptfigur, Monsieur Jourdain.

Nach dem Stück herrschte eine sehr gute Stimmung unter den Schülern und Lehrern und auch der Rest des Publikums drückte durch langanhaltenden Applaus seine Begeisterung aus.           

Text des Grundkurses Französisch Fr25

 

 


 

 

 

L'avare - Schülerbericht eines Theaterbesuchs

 

Gastspiel in französischer Sprache am 15. November im Schauspielhaus:

L’Avare – Der Geizige von Molière


Am Donnerstag den 15.11.2012 besuchten 80 sprachinteressierte Schüler mit ihren Französischlehrern das französische Theaterstück „L’Avare“  - „der Geizige“ von Molière. Anders als in den Jahren zuvor waren dieses Mal selbst Schüler der 9. Klasse unserer Schule dort anzutreffen.
Voller Erwartungen begaben wir uns ins Theater und waren gespannt auf die Interpretation des Stückes, welches bereits Wochen vorher im Unterricht ausführlich gelesen und behandelt wurde. Dies half natürlich sehr beim Verständnis und sorgte für große Spannung und Neugierde auf die Umsetzung. Plakate des Leistungskurses der Q3 zum Stück können in unserer CDI-Vitrine besichtigt werden (s. Fotogalerie unten).
Mit großer Freude und Überraschung folgten wir der Vorstellung, die anders als erwartet überaus komisch und unterhaltend gestaltet war. Die einzelnen Charaktere des Buches wurden durch aufwendige Kostümierungen und Maske, erfrischende und vor allem unterhaltende Mimik und jede Menge spannender Details überzeugend gestaltet.
Auch das Bühnenbild überzeugte durch aufwendige Kulisse und durch farblich untermalte und besondere Beleuchtung, die an einigen Stellen für großes Lachen und Belustigung der Schüler und Zuschauer sorgten, was den Spaßfaktor beim Zuschauen umso mehr erhöhte.
Wir Albert-Schweitzer-Schüler durften eine besonders komische Erfahrung mit der Hauptfigur Harpagon machen, welche durch ihr beängstigendes Erscheinungsbild besonders auffiel. Eine Schülerin unseres Französisch-Kurses wurde von Harpagon direkt angesprochen, als Diebin seiner Ersparnisse beschuldigt und aufgefordert, ihn auf die Bühne zu begleiten. In dem Moment haben wir alle mit ihr mitgefiebert und waren gleichzeitig doch sehr dankbar darüber, nicht auf diesem Platz zu sitzen.
Alles in Allem herrschte eine sehr gute Stimmung an diesem Abend und die meisten Schüler waren von dem Stück begeistert und froh darüber mit dabei gewesen zu sein.

 

 


Für den Kurs Fr15: Emily Metzger

 

  

Zu den Französisch-Aktivitäten

Fotogalerie: Theaterplakate zu "L'avare"

/album/fotogalerie-theaterprojekte/avare-affiche5-fr2a-jpg1/
/album/fotogalerie-theaterprojekte/avare-affiche1-jan-jpg2/
/album/fotogalerie-theaterprojekte/avare-affiche2-leo-jpg1/
/album/fotogalerie-theaterprojekte/avare-affiche3-jeremy-jpg1/

Site durchsuchen