Halbfinale der Hess. Schulschachmeisterschaft an der ASS

 

 

Am 27. 1. waren wir Ausrichter des Halbfinales in der WK 3 (Jahrgänge 97/98 und jünger) der Hessischen Schulschachmannschaftsmeisterschaft, bei dem sich die beiden besten Mannschaften für das Finale im März in Langen qualifizieren.

Unser Team, bestehend aus Pascal Heinemann, Jannik und Sarah Scherer, Cedric Kern, Patrick Büsch und Niklas Verlaan, musste gegen die Alte Landesschule Korbach, die Uplandschule Willingen, das Goethe-Gymnasium und das Friedrichsgymnasium aus Kassel antreten. In jeder Runde sind 4 Spieler für die Mannschaft an den Brettern. Wer seine Partie gewinnt, bekommt 1 Brettpunkt, wer Remis spielt, 0,5 Brettpunkte und bei einer Niederlage gibt es keine Punkte. Nach jeder Runde werden die Brettpunkte des Teams zusammengezählt. Hat das Team insgesamt mindestens 2,5 der möglichen 4 Brettpunkte erzielt, gibt es 2 Mannschaftspunkte, bei 2:2 1 Mannschaftspunkt für beide Teams. Gesamtsieger ist, wer die meisten Mannschaftspunkte hat. Sind diese gleich, zählen die besseren Brettpunkte.

Unsere Mannschaft siegte gegen das Goethe-Gymnasium und die Uplandschule mit 3:1Brettpunkten, und verlor dann unglücklich gegen den späteren Ersten, die Alte Landesschule Korbach mit 1:3. Somit war dann das letzte Spiel gegen das Friedrichsgymnasium das entscheidende. Unsere Mannschaft brauchte, um Zweiter zu werden, nur ein 2:2 , das Friedrichsgymnasium musste gewinnen. Nach spannendem Kampf haben wir mit 2,5:1,5 gewonnen. Unsere Spieler haben toll gekämpft und dürfen jetzt im März zum Finale nach Langen fahren. Wir sind stolz auf sie.
Im Bild der letzte spannende Kampf gegen das Friedrichsgymnasium mit von vorn Sarah Scherer, Cedric Kern, Jannik Scherer, Pascal Heinemann, stehend Patrick Büsch und Niklas Verlaan.

Text von  Christa und Werner Bauckloh