TT-ASSe dritte Kraft in Hessen

Auf dem Foto

(h.v.l.): Moritz Dilchert, Fynn Schumann, Luis Reichstein, Paul Walter sowie Lukas Harz;

(v.v.l.) Jonas Harz und Philipp Umbach

Beim Hessen-Entscheid des landesweiten Schulwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ erreichte die ASS in der WK III (Jahrgänge 2002-2005) einen tollen dritten Platz und zählt damit erneut zu den stärksten drei Schulen in unserem Bundesland. In einem qualitativ hochwertigen Teilnehmerfeld legte die Mannschaft mit zwei umkämpften Erfolgen und einer Niederlage in den Gruppenspielen den Grundstein für die gute Platzierung. Dabei konnte sowohl die Albert-Dürer-Schule aus Weiterstadt (5:4) als auch die Tielemannschule aus Limburg (8:1) bezwungen werden, während man erwartungsgemäß der Carl-von-Weinberg Schule aus Frankfurt (Eliteschule des Sports) mit 1:8 gratulieren musste.

Als Gruppenzweiter folgte das Halbfinale gegen die Otto Schule (Bad Schwalbach), die mit zwei amtierenden Hessenmeistern antrat. In durchweg hochklassigen Spielen konnten die TT-ASSe zwar gut mithalten, verloren jedoch fast durchgängig knapp im Entscheidungssatz und folglich mit 2:5. Im abschließenden kleinen Finale gegen die Liebigschule aus Gießen wurden noch einmal alle Kräfte mobilisiert und es konnte klar mit 5:1 gewonnen werden, wobei vor allem Lukas Harz mit seinem Sieg gegen Tim Neuhof zu überraschen wusste. Wir sind sehr stolz über diesen Erfolg und freuen uns, nächstes Schuljahr, in ähnlicher Konstellation, in der WK II erneut teilnehmen zu können.

(Text und Bild: Hr. Koch, der die Mannschaft trainiert und betreut)