05.09.2018 Veranstaltung der Stadt Kassel zum Antikriegstag 2018 – Schülerinnen und Schüler des LK Geschichte der Q 3 verlasen die Namen von in Kassel verstorbenen Kriegsgefangenen des Ersten Weltkriegs

05.09.2018 Veranstaltung der Stadt Kassel zum Antikriegstag 2018 – Schülerinnen und Schüler des LK Geschichte der Q 3 verlasen die Namen von in Kassel verstorbenen Kriegsgefangenen des Ersten Weltkriegs

„Ich bleibe davon überzeugt, dass Wahrheit, Liebe und Friedfertigkeit, Sanftmut und Gütigkeit die Gewalt sind, die über aller Gewalt steht.“ Mit diesem Zitat Albert Schweitzers beendete Dekanin Barbara Heinrich die ökumenische Andacht auf dem russischen Soldatenfriedhof auf dem Kasseler Keilsberg und leitete zur Lesung zweier Schüler von dem Gymnasium über, dessen Namenspatron der Schweitzer ist. Charlotte Bönicke und Miro Rathgeber aus dem LK Geschichte der Q 3 von Herrn Krüger verlasen exemplarisch die Namen von Kriegsgefangen aus über 20 Nationen, die während des Ersten Weltkriegs im Lager auf dem Keilsberg verstarben und auf dort begraben liegen.

Beide Beiträge waren Teil einer Gedenkveranstaltung der Stadt Kassel zum Antikriegstag 2018 in Niederzwehren am 1. September, mit der sie an das Ende des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren, besonders aber an das ehemalige Kriegsgefangenenlager auf dem Keilsberg erinnern wollte, wo zeitweise bis zu 38.000 Gefangene unter schwierigsten Bedingungen lebten – und Tausende starben. Französische, belgische, italienische, russische und Soldaten aus dem Commonwealth sowie zahlreiche zwangsdeportierte Männer, darunter rund 1.200 belgische Zivilisten aus der Gegend von Floreffe bei Namur, waren hier inhaftiert.

Der erste Teil der Veranstaltung fand im Gemeindehaus der Matthäuskirche in Niederzwehren statt. Über die Zustände in dem anfangs nur aus Zelten, später aus Holzbaracken bestehenden Lager und das Leid der Inhaftierten berichteten die ehemaligen Schülerinnen der Albert-Schweitzer-Schule Svenja Brandt und Hannah Poloschek sowie Wolfgang Matthäus, Historiker und ehemaliger Geschichtslehrer der ASS. Anschließend trugen Jasmin Knödgen und Mikael Nell aus der aktuellen Q 3 die Namen von insgesamt 43 jungen Männern vor, die alle am 10. Mai 1915 an Fleckfieber im Lager verstorben waren. Neben den Vortragenden war auch das Publikum von zahlreichen ASSlern durchsetzt, vornehmlich ehemalige Lehrkräfte, die sich im Frankreichforum engagieren. Außerdem war unser vormaliger Schulleiter Herr Alsenz anwesend, der eine Schülergruppe der Herderschule begleitete. Diese las Auszüge auf Französisch und in deutscher Übersetzung aus den Memoiren eines französischen Lagerarztes.

Anschließend ging es zu den beiden Soldatenfriedhöfen – neben dem russischen gibt es dort auch einen deutlich besser ausgebauten britischen - auf dem Keilsberg in Niederzwehren. Dort standen neben den zwei anfangs beschriebenen Beiträgen Kranzniederlegungen durch deutsche, belgische und französische Delegationen sowie die Pflanzung eines Erinnerungs-Baumes durch den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge auf dem Programm. Die letzte Aktion symbolisierte die gemeinsame Zukunft der einstmals verfeindeten Nationen, außerdem das Leben, das nach dem Ende jeden Krieges wieder aufblüht. Denn der Ginko war der erste Baum, der aus den Trümmern des von einer Atombombe zerstörten Hiroshima wuchs. Mit den Schlussworten von Stadtrat Hajo Schuy endete ein bewegender und interessanter Vormittag an historischer Stätte.

 

Fotogalerie:

/album/fotogalerie-05-09-2018-veranstaltung-der-stadt-kassel-zum-antikriegstag-2018-schulerinnen-und-schuler-des-lk-geschichte-der-q-3-verlasen-die-namen-von-in-kassel-verstorbenen-kriegsgefangenen-des-ersten-weltkriegs/p1100246-jpg/
/album/fotogalerie-05-09-2018-veranstaltung-der-stadt-kassel-zum-antikriegstag-2018-schulerinnen-und-schuler-des-lk-geschichte-der-q-3-verlasen-die-namen-von-in-kassel-verstorbenen-kriegsgefangenen-des-ersten-weltkriegs/p1100239-jpg/
/album/fotogalerie-05-09-2018-veranstaltung-der-stadt-kassel-zum-antikriegstag-2018-schulerinnen-und-schuler-des-lk-geschichte-der-q-3-verlasen-die-namen-von-in-kassel-verstorbenen-kriegsgefangenen-des-ersten-weltkriegs/img-6280-jpg1/
/album/fotogalerie-05-09-2018-veranstaltung-der-stadt-kassel-zum-antikriegstag-2018-schulerinnen-und-schuler-des-lk-geschichte-der-q-3-verlasen-die-namen-von-in-kassel-verstorbenen-kriegsgefangenen-des-ersten-weltkriegs/p1100192-jpg/
/album/fotogalerie-05-09-2018-veranstaltung-der-stadt-kassel-zum-antikriegstag-2018-schulerinnen-und-schuler-des-lk-geschichte-der-q-3-verlasen-die-namen-von-in-kassel-verstorbenen-kriegsgefangenen-des-ersten-weltkriegs/p1100180-jpg/

Site durchsuchen