22.11.2018 Französischschüler der ASS besuchten französischsprachiges Theater

22.11.2018 Französischschüler der ASS besuchten französischsprachiges Theater

Endlich war es wieder soweit!

Am vergangenen Donnerstag, den 15. November 2018 besuchten 149 französischinteressierte Schülerinnen und Schüler der ASS mit ihren Lehrern das jährlich wiederkehrende Gastspiel des TNT Théâtre im Staatstheater Kassel.

In diesem Jahr wurde „Monsieur Ibrahim et les fleurs du Coran“ nach dem Werk von Éric-Emmanuel Schmitt aufgeführt.

Bereits im Vorfeld hatten die Kurse die Lektüre im Unterricht gelesen und auf unterschiedliche Weisen bearbeitet, sodass das Theaterstück für alle leicht verständlich war.

Obwohl an diesem Abend der Hauptdarsteller erkrankt war und dessen Rolle durch den Regisseur eingelesen werden musste, büßte das Stück in keinster Weise an Qualität ein.

Die gesamte Inszenierung bestand aus vier Personen, das Bühnenbild wurde gänzlich ohne Hintergrundgestaltung gehalten und im Vergleich zum letzten Jahr wirkte die Kulisse eher minimalistisch. Um den Zuschauern die wechselnden Örtlichkeiten anzuzeigen, bediente man sich drehbaren, beschrifteten Holztafeln.

Wie auch im Original von Éric-Emmanuel Schmitt wurden die Themen Freundschaft, Familie, Herkunft, Religion und Akzeptanz in dem Stück aufgegriffen. Die Handlung spielt in den 1960er-Jahren in Paris und das Stück hält sich sehr genau an die Textvorlage. Es kam aber dennoch zu keiner Zeit Langeweile auf, weil Szenen, die in der Lektüre langwierig erscheinen durch komödiantische Einlagen wie zum Beispiel Gesang sehr erfrischend dargestellt wurden.

Durch die hervorragenden schauspielerischen Leistungen, der Wandlungsfähigkeit der Darsteller und den Einsatz mannigfaltiger Kostüme war der Erfolg des Stückes garantiert!

Nach dem Stück hallte die Begeisterung der Zuschauer noch nach und die Schülerinnen und Schüler und Lehrer waren einstimmig der Meinung, dass es auch in diesem Jahr wieder ein sehr gelungener Abend war und sie sich schon auf das nächste Jahr freuen können!

Text: Colin Hohmann (Fr11 von Frau Göbel)

 

 

Site durchsuchen