25.08.2018 80. Jahrestag der Reichspogromnacht 1938 – der LK Geschichte der Q 3 nimmt am Schülerwettbewerb „Erinnerung sichtbar machen“ teil

25.08.2018 80. Jahrestag der Reichspogromnacht 1938 – der LK Geschichte der Q 3 nimmt am Schülerwettbewerb „Erinnerung sichtbar machen“ teil

Die „Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet“ (ZUM) möchte das mahnende Gedenken an diese verhängnisvolle Reichspogromnacht 1938 wachhalten und koordiniert hierzu einen Schüler-Wettbewerb mit dem Titel "80 Jahre Reichspogromnacht: Was wurde aus den niedergebrannten Synagogen in Deutschland?". Die Themenstellung konnte um die Folgen der Reichspogromnacht für die jüdische Bevölkerung erweitert werden.

Die Schülerinnen und Schüler des Geschichte-LK von Herrn Krüger erforschten für diesen Wettbewerb vor den Sommerferien die Geschichte von Synagogen und anderen jüdischen Einrichtungen in Kassel, Gudensberg und Zierenberg von ihren Anfängen bis in die NS-Zeit.

 

Die Ergebnisse finden sich hier.

 

Außerdem recherchierten historische Fotos zu ihren Themen und stellten diese mit aktuellen Aufnahmen zu beeindruckenden Gegenüberstellungen zusammen. Für die Große Rosenstraße 22, wo sich vor dem 2. Weltkrieg die orthodoxe Synagoge samt jüdischem Gemeindehaus befand, sieht das so aus:

 

Weitere Beispiele finden sich unter: https://www.future-history.eu/de/fh-entdecken-map

 

 

 

Site durchsuchen