Ein Parlament für Europa? Wahl- und Folgenanalyse – Schülerinnen aus der E-Phase nehmen an 2. Schülerakademie „Europa“ in Frankfurt teil

Ein Parlament für Europa? Wahl- und Folgenanalyse – Schülerinnen aus der E-Phase nehmen an 2. Schülerakademie „Europa“ in Frankfurt teil

Die Schülerinnen Gaia Angelica Ferlini, Malu Eckhardt und Annalena Schubotz reisten mit Herrn Mayfarth am Montag, den 24.06.2019, gemeinsam mit einer Delegation der nord- und osthessischen Europaschulen nach Frankfurt, um an der 2. Schülerakademie „Europa“ teilzunehmen.

 

Einen Monat nach der so richtungsweisenden Wahl zum Europäischen Parlament setzten sich die vielen aus ganz Hessen angereisten Schülerinnen und Schüler mit dem Wahlausgang und seiner Bedeutung für die europäische Zusammenarbeit auseinander.

 

Unsere Schülerinnen hatten die Möglichkeit, interaktiv und praxisnah in sechs unterschiedlichen Workshops zu lernen, wie die Europäische Union funktioniert, wie das Parlament arbeitet und wie man als Einzelne/r ganz unterschiedliche Möglichkeiten der politischen Einflussnahme wahrnehmen kann.

 

Ein ehemaliger Büroleiter eines Mitgliedes des Europäischen Parlaments gab Einblick in die Arbeit eines Abgeordneten. Weitere Expertinnen und Experten analysierten die unterschiedlichen nationalen und regionalen medialen Sichtweisen auf die Europawahl, erklärten die Bedeutung der EU für den Alltag der Unionsbürgerinnen und –bürger und führten ein Planspiel zu Klimaschutz und Energiepolitik durch. Die Leiterinnen und Leiter der Workshops legten dabei großen Wert auf eigene Handlungsmöglichkeit und auf persönliche Betroffenheit. Ein Workshop unterstrich im besonderen Maße die interkulturelle Kommunikationsfähigkeit: Eine Mitarbeiterin der Europäischen Zentralbank bot einen Workshop in englischer Sprache an.

 

Bereits im Februar konnten unsere Schülerinnen und Schülern an einer Tagung in Hofgeismar teilnehmen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Uwe Jakubczyk und Dr. Stina Kjellgren von der Evangelischen Akademie Hofgeismar bzw. Frankfurt, die derartige so wertvolle Angebote für Jugendliche schaffen. Wir nehmen dies sehr gern an und freuen uns, bald wieder teilnehmen zu dürfen.

 

Site durchsuchen