Handball Schulmannschaft sensationell Vize-Regionalmeister

Die Schulmannschaft der ASS Wk II (Jg. 2003-2005) hatte sich Ende letzten Jahres beim Stadt-/Kreisentscheid mit einem klaren Sieg gegen die Wilhelm-Leuschner-Schule Niestetal (22:13) und einem für die Georg-Lichtenberg-Schule glücklichen Unentschieden (18:18) – erzielt durch einen 7-m in letzter Sekunde -  für den Regionalentscheid am 15. Januar in Melsungen qualifiziert.

 

Die Schulmannschaft ging mit kleinem Kader (9 Spieler) beim mit 6 Mannschaften besetzten Turnier in Melsungen an den Start. Es spielten:

Frederik Bühl, Robin Beloborodow, Kristian Henniges, Luk Hecker, Lukas Brandt, Theodor Otte, Ole Handschug, Tim Knobel und Moritz Dietrich. (Elias Pink und Julian Battenberg hatten ihre Teilnahme leider abgesagt)

 

In zwei Dreiergruppen wurde die Vorrunde bestritten. Mit 16:7 wurde zunächst die Johannes-Kepler-Schule bezwungen. Im 2. Spiel gegen die Geschwister-Scholl-Schule ging es knapper zu: Erst durch Manndeckung des gegnerischen Haupttorschützen und Spielgestalters konnte das Spiel kontrolliert und mit 12:11 siegreich gestaltet werden. Als Gruppenerster gab es nun ein Déjà-vu im Überkreuzspiel gegen die Georg-Lichtenberg-Schule Kassel als Gruppenzweiten der anderen Gruppe.

 

Die Lichtenbergschule hatte zuvor im entscheidenden Gruppenspiel gegen den Turnierfavoriten, die Gesamtschule Melsungen, hervorragend gespielt und gab sich erst im Laufe der 2. Halbzeit, als Kraft und Konzentration nachließen, geschlagen (9:13).

 

In einem wechselhaften Spiel schafften es die ASS-Schüler trotz ständiger 1-2-Tore-Führung der Lichtenbergschüler – vornehmlich herausgespielt über die Außenpositionen - den Anschluss zu halten. Immer wieder gelangen im 1:1 mit hoher Dynamik und Durchsetzungskraft erfolgreiche Durchbrüche und gelungenen Abschlüssen. Anders als beim Stadt-, Kreisentscheid konnte das Spiel diesmal mit 15:14 knapp, aber verdient gegen die eingespielte und spielstarke Mannschaft der Lichtenbergschule  gewonnen werden.

 

Im abschließenden Finale war der Turnierfavorit, die Gesamtschule Melsungen, der Gegner. Ausnahmslos gespickt mit herausragenden Handballtalenten der B-Jugend des Handball-Bundesligisten MT Melsungen, stellte dieser Gegner eine unlösbare Aufgabe für unser Team dar. Die Abwehr war kaum zu überwinden, dennoch konnte das Spiel bis zur Pause (6:4) offen gestaltet werden. Erst in der 2. Halbzeit riss der Faden und die Führung der MT-Talents wuchs an, so dass am Ende der ungefährdete Sieg der Melsunger stand (14:8). Diese sowie die gesamte Turnierleistung war angesichts der knappen Besetzung nicht zu erwarten gewesen!  Unwiderstehlich – Vizemeister – Bravo!   

 

Bedingt durch den 50-jährigen Geburtstag der JtfO-Wettbewerbe qualifiziert sich leider nur der Turniersieger für den Landesentscheid (sonst auch der Turnierzweite).

 

Ralf Diederich

 

Site durchsuchen